News / Lagerblog

HELA 21, Mittwoch 13. Oktober 2021

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Nachdem wir mal wieder mit lauter Musik geweckt wurden, mussten wir nach dem Z’Morgen Lunch bereit machen und einpacken. Wir liefen dann mit Captain Jack los, wussten aber noch nicht wohin. Beim Bahnhof angekommen, nahmen wir den Zug nach Rüti ZH und dann nach Rapperswil in den Kinderzoo. Dort sahen wir uns Tiere aus dem Jungle, also die Nachbarn von Hagu und Sulu an. Wir gingen durch den ganzen Zoo und bestaunten die Tierwelt. Am besten gefielen uns der Gepard, die Elefanten und die Totenkopfäffchen waren auch sehr lustig. Lange waren wir bei den Ziegen, diese durfte man auch streicheln. Danach verweilten wir noch etwas auf dem Spielplatz, wobei die Leiter auch grossen Spass an dem Drehkarussel hatten. Wir mussten dann noch ein Tierspurenrätsel lösen, bevor wir nach draussen zu einer Wiese liefen. Bei der Wiese machten wir eine Stafette, bei welcher wir Fakten über den Regenwald sammelten und dann entscheiden mussten, welche das Richtig und welche falsch waren. Wir nahmen dann den Zug zurück an den Bahnhof Gibswil. Zum Z’Nacht gab es verschiedene Arten von Risotto. Nach dem Z’Nacht erledigten wir wieder unsere Ämtli. Danach begannen wir noch ein Spiel namens «I love you but you’re dead» Vor dem Einschlafen hörten wir noch ein Hörspiel von den fünf Freunden. Kaum im Tiefschlaf, wurden wir von lautem Geschrei und Musik geweckt. Es kamen noch sogar fremde Leiter und entführten Onix und Idefix. Wir gingen alle nach draussen und fanden die zwei beim Feuer neben dem Haus wieder. Wir versammelten uns alle um das Feuer und Guy, Cedric und Fabian wurden getauft. (Cedric = Spick // Guy = Jutsu // Fabian = Flip). Es gab dann noch Schoggikuchen bevor wir unsere Zähne putzten und wieder schlafen gingen.

 

Euses Bescht und Allzeit Bereit

Flip, Idefix, Hirana

HELA 21, Dienstag 12. Oktober 2021

Wieder einmal wurden wir mit lauter Musik geweckt. Ein paar wollten zwar noch schlafen, aber wir mussten nach draussen und es gab eine Runde Morgensport mit Yakari. Danach durften wir Z’Morgen essen. Nach dem Essen wurde unser Wissen über die Umwelt und Samariter nochmals getestet. Wir hatten dann etwas Freizeit, bevor mit Neon nach draussen gingen und ein paar Spiele spielten. Zum Z’Mittag gab es Spätzli mit Käse und Gemüse. Man durfte nur Eistee trinken, wenn man etwas von den Gemüsespätzli ass. Später kamen dann die Ureinwohner Sulu und Hagu vorbei. Wir absolvierten dann Stafetten bei welchen wir Kartenteile sammelten. Auf diesen Kartenteilen waren auf einer Weltkarte die Regenwälder eingezeichnet. Diese setzten wir dann zusammen und leimten sie auf ein Blatt. Zum Z’Vieri gab es dann Äpfel, Rüebli, Bananen, Gurken und Balisto Riegel. Nach dem Z’Vieri spielten wir noch ein Toggessau. Danach gab es noch eine Balance Stafette, bei welcher Smarties transportieren mussten. Später sammelten wir noch verschiedene Pflanzen draussen und glätteten diese mit dem Bügeleisen, bevor wir sie in ein kleines Büchlein einklebten. Zum Z’Nacht gab es dann verschiedene Resten. Nach dem Z’Nacht gab es einen SingSong zusammen mit der Pfadi Pfäffikon und der Pfadi Sirius. Plötzlich wurde dann Cedric entführt. Wir gingen nach draussen und machten uns auf die Suche. Dann war Guy plötzlich auch noch weg. Wir mussten einen Fackelweg entlanglaufen. Zum Schluss fanden wir Cedric und Guy wieder beim Lagerhauskelller. Es gab dann noch Schoggi und Vanillecreme und wir gingen dann schlafen.

 

Euses Bescht und Allzeit Bereit

Guy, Momo, Wiff