News / Lagerblog

HELA 21, Donnerstag 14. Oktober 2021

Wir gewohnt wurden wir wieder mit Musik geweckt. Wir assen Z’Morgen und zogen uns warme Kleider an. Draussen versammelten wir uns alle und Hagu kam vorbei. Er flog plötzlich über einen Stein und blieb am Boden liegen. Nachdem er wieder aufwachte, hatte er sein Gedächtnis verloren. Es kam dann Sulu vorbei, mit einer Mappe voller Gedanken und Erinnerungen von Hagu. Wir liefen dann zum Wald in der Nähe. Beim Wald spielten wir ein Geländegame. Zuerst spielten wir ein Bändeligame. Dort konnten wir unser Essen für den Z’Mittag gewinnen. Zum Z’Mittag kochten wir über dem Feuer Penne in unseren Ämtligruppen. Nach dem Mittagessen spielten wir ein Jasskartenspiel. Mit den gewonnenen Bändels konnten wir die Erinnerungen von Hagu kaufen. So konnten wir diese Hagu wieder zurückgeben und er wusste alles wieder. Wir liefen dann zurück zum Haus, wo es Fajitas zum Z’Nacht gab. Während des Abendessens spielten wir ein Kettenreaktionsspiel. Beim Abschlussabend konnten wir verschiedene Spiele wie z.B Armdrucken, Scheren-Stein-Papier, Büchsenschiessen oder Mehlschneiden spielen und dabei Bastelmaterialien gewinnen. Mit diesen Materialen bastelte jeder für jemand anders ein Geschenk. Diese schenkten wir uns dann Gegenseitig. Danach gab es noch Dessert, bevor wir schlafen gingen.

 

Euses Bescht und Allzeit Bereit

Hisa, Alupa, Spick, Patcha

 

HELA 21, Mittwoch 13. Oktober 2021

Mittwoch, 13. Oktober 2021

Nachdem wir mal wieder mit lauter Musik geweckt wurden, mussten wir nach dem Z’Morgen Lunch bereit machen und einpacken. Wir liefen dann mit Captain Jack los, wussten aber noch nicht wohin. Beim Bahnhof angekommen, nahmen wir den Zug nach Rüti ZH und dann nach Rapperswil in den Kinderzoo. Dort sahen wir uns Tiere aus dem Jungle, also die Nachbarn von Hagu und Sulu an. Wir gingen durch den ganzen Zoo und bestaunten die Tierwelt. Am besten gefielen uns der Gepard, die Elefanten und die Totenkopfäffchen waren auch sehr lustig. Lange waren wir bei den Ziegen, diese durfte man auch streicheln. Danach verweilten wir noch etwas auf dem Spielplatz, wobei die Leiter auch grossen Spass an dem Drehkarussel hatten. Wir mussten dann noch ein Tierspurenrätsel lösen, bevor wir nach draussen zu einer Wiese liefen. Bei der Wiese machten wir eine Stafette, bei welcher wir Fakten über den Regenwald sammelten und dann entscheiden mussten, welche das Richtig und welche falsch waren. Wir nahmen dann den Zug zurück an den Bahnhof Gibswil. Zum Z’Nacht gab es verschiedene Arten von Risotto. Nach dem Z’Nacht erledigten wir wieder unsere Ämtli. Danach begannen wir noch ein Spiel namens «I love you but you’re dead» Vor dem Einschlafen hörten wir noch ein Hörspiel von den fünf Freunden. Kaum im Tiefschlaf, wurden wir von lautem Geschrei und Musik geweckt. Es kamen noch sogar fremde Leiter und entführten Onix und Idefix. Wir gingen alle nach draussen und fanden die zwei beim Feuer neben dem Haus wieder. Wir versammelten uns alle um das Feuer und Guy, Cedric und Fabian wurden getauft. (Cedric = Spick // Guy = Jutsu // Fabian = Flip). Es gab dann noch Schoggikuchen bevor wir unsere Zähne putzten und wieder schlafen gingen.

 

Euses Bescht und Allzeit Bereit

Flip, Idefix, Hirana