30 neue am Pfaditag!

«Der Räuber und der Zwerg spielen jetzt noch Fangis im Wald!» meinte ein kleiner Junge nach der Aktivität. Der Zwerg und der Räuber haben sich nämlich jetzt wieder gern. Dank der Gruppe Salamander!

Der Pfaditag vom 27. März bot allen Kindern und Jugendlichen aus den Gemeinden Lindau und Illnau-Effretikon die Möglichkeit, unverbindlich bei uns in der Pfadi zu schnuppern und an den Aktivitäten verschiedener Orts- und Altersgruppen teilzunehmen.

Über 30 neue Gesichter besuchten unsere Aktivitäten am Pfaditag. Dies ist ein neuer Rekord! In den letzten fünf Jahren sind noch nie so viele Schnuppernde gekommen. Die Gruppe Salamander, bei der bereits Kinder ab 4 Jahren mitmachen können, hatte besonders viele Neue. Die Gruppen mit den Grösseren konnten an diesem Nachmittag übrigens dem Hippygspängstli, dem Piratenkönig Ragnarok und dem Lausbuben Eugen helfen. Dafür bekamen wir alle Bananen und Schoggi. Daraus machten wir uns zum Zvieri feine, heisse Schoggibananen am grossen Feuer. Ums Feuer war sowieso immer am meisten los. Bereits zum Zmittag wurden Würste, Schlangenbrot und Tee, zum Zvieri dann auch Popcorn und Fladenbrot auf dem Grill zubereitet. Vor und nach den Aktivitäten konnte jeder etwas entdecken: Es gab ein Labyrinth, eine Bungee-Runnig-Anlage, eine Seiblücke und am Schluss sogar noch eine spektakulär hohe Seilbahn! So strahlte an diesem Tag nicht nur die Sonne, sondern auch unzählige Gesichter.

Leider sind am Pfaditag liegen geblieben:

  • Effi-Pfadipulli (Grösse 38)
  • violettes Röhrenetui der Marke «Morgan de toi», gefüllt mit diversen Stiften.

Diese Sachen können nach telefonischer Voranmeldung bei Dominic Keller / Ventus, Kleinikon 5, 8312. abgeholt werden.