Waldweihnacht 2013

An der kühlen Nachtluft traf man sich um 17:30 Uhr vor dem Pfadiheim Effretikon. Nachdem die Abteilungsleiterin alle herzlich willkommen geheissen hat und den Ablauf des Abends präsentiert hat, lief die ganze Menschenmenge dem warmen Licht der Fackeln durch den Wald vom Mülizenriet hinterher. Angekommen bei unserer altbewährten, grossen Feuerstelle auf dem Schlimpberg, verkündete der Abteilungsleiter die Übertritte der Kinder und Jugendlichen zu den höheren Stufen. Auch 2 Leitpersonen durften sich traditionsgemäss um das Feuer ziehen lassen. Darauf folgte die alljährliche Ernennung des Pfadi vom Jahr, welcher nach zahlreichen, spannenden Hinweisen auf seine Person und seine Taten, als Maxim Morskoi alias Giandujo enttarnt wurde. Nach lautem Applaus, welchen der Pfadi vom Jahr aufgrund einer Arbeit für die Abteilung nicht mitbekam, begab man sich wieder durch den Wald in Richtung Pfadiheim. Auf dem Weg blieb jeder bei einer Tanne stehen, um eine Weihnachtsgeschichte erzählt zu bekommen und einen Schoggitannzapfen vom Baum zu pflücken. Danach konnte man noch die Fotoshow des vergangenen Jahres ansehen, etwas essen und warmen Punsch trinken. Um 19:00 Uhr war der Anlass dann zu Ende und jedermann ging mehr oder weniger unterkühlt nach Hause.

AZB Express