Pfaditreffen in Lindau war ein voller Erfolg

Die Pfadi Effretikon hat das Pfaditreffen vom 6.–8. September in Lindau erfolgreich und ohne Zwischenfälle durchgeführt. Die ganze Infrastruktur wurde bereits wieder abgebaut. Das Programm begeisterte 650 Pfadis aus der ganzen Region.

Fotos können in der Galerie betrachtet werden. [G2:13142,type=specificItem]

Die Ranglisten sind auf der LaGe-Website.

Thazay

Wo vor zwei Tagen noch ein imposantens Aufenthaltszelt für 700 Personen stand, stehen jetzt nur noch ein paar Palette. Der Abbau ist fast abgeschlossen. Claudio Sauber hilft nochmals kräfigt mit. Er ist Pfadileiter und hat mit seiner Gruppe auch an den beiden Postenläufen am Samstag und am Sonntag teilgenommen. Auf den Pfaditechnik-Lauf am Sonntag angesprochen meint er: "Als Gruppe aus Blachen ein Biwakzelt bauen, ohne miteinander zu reden, war ziemlich schwierig. Da haben wir einige Punkte verschenkt. Spass hat es uns trotzdem gemacht."

Rekordverdächtig: 30-Meter langer Grill

Für das Abendessen haben die Pfadis einen 30-Meter lange Feuerstelle mit Grill gebaut. “Nach dem Postenlauf kamen die Pfadis ausgepumpt und hungrig auf das Gelände zurück. Wir wollten, dass niemand am Grill anstehen muss”, engegnet Jerry, auch als Stefan Wyss bekannt, als er auf die Länge des Grills angesprochen wird. “Wir hätten alle Würste vorbereiten können, doch da ginge die Pfadi-Atmosphäre verloren”, fährt er schmunzelnd fort. Nach dem Abendessen am Samstag durften die Pfadis die Wirksamkeit des Zaubertranks bei den Gallischen Spielen testen. Es lockten Schwingen, Klettern und Hinkelstein-Werfen, aber auch Zaubertrankbar und Crêpes-Stand. Für die musikalische Attraktion sorgte “the Gans” eine Rockband aus Winterthur. Troubadix, der unbeliebte Barde aus dem Gallierdorf, wurde frühzeitig stummgestellt. Seine Lieder waren wie immer nicht erwünscht.

Pfadi-Treffen nächstes Jahr in Grüningen

Roman Schmocker, zum Pfadinamen Zenon, vom OK ist zufrieden, dass es an der Pfadi-Landsgemeinde zu keinen grösseren Zwischenfällen kam. "Die exakte Vorbereitung hat sich gelohnt. Es hat alles wie geplant funtioniert." Das OK hat jetzt vorerst Ruhe. Erst in 8 Jahren wird das Pfaditreffen wieder in Lindau stattfinden. Die Pfadis müssen aber nicht so lange warte. Die Pfadiabteilung aus Grüningen hat bereits mit der Planung für die Landsgemeinde 2014 begonnen. Pfadileiter Merlin meint: "Bis 2014 in Grüningen bleibt noch viel Zeit zum üben. Da werden wir bestimmt gewinnen."