Feed aggregator

Helen Storrow Seminar

News der Pfadibewegung Schweiz - Di. 14.08.2018 - 11:24

This special programme has been held at Our Chalet, WAGGGS’ World Centre in Switzerland, since 1986. In the heart of the Swiss Alps, this Our Chalet adventure brings Girl Guides and Girl Scouts closer to nature, explores the environmental issues they face in their communities, and inspires them to value and protect the environment.
The 2019 Helen Storrow Seminar will take place 30 January - 6 February at Our Chalet, Switzerland.


The deadline for applications is 30 September 2018, applications received after the deadline will not be accepted.

Participants should be:
•    An active member of a WAGGGS Association
•    18 - 25 years old in February 2019
•    Able to understand and communicate well in English
•    Not have participated in a WAGGGS seminar before
•    Passionate about environmental issues
•    Committed to designing and running an environmental project in the wider community after the seminar
•    Eager to develop new leadership skills and support their Association
•    Mature and responsible global citizens
•    Able to access the internet

Austauschpartnerschaft mit Serbien

News der Pfadibewegung Schweiz - Di. 14.08.2018 - 11:05

Zwischen der Serbischen und der Schweizer Pfadi besteht seit 2017 eine Austauschpartnerschaft. Jedes Jahr werden gemeinsame Projekte realisiert, welche die internationale Freundschaft und den Kontakt zwischen Pfadis zum Ziel haben.
Dieses Jahr findet in Belgrad das zehnte nationale Jamboree der Serbischen Pfadi mit dem Namen Smotra 2018 statt. Die Aktivitäten des Smotra 2018 werden zu den Themen Wissenschaft, Geschichte und Traditionen Serbiens, Kunst und Umweltschutz gestaltet sein.
Im Rahmen der Austauschpartnerschaft wurden wir eingeladen, mit einer Delegation aus der Schweiz am Lager teilzunehmen. Rund zwanzig Pios und Leiter aus der ganzen Schweiz haben sich fürs Lager angemeldet und werden vom 27. Juli bis am 5. August 2018 als Teilnehmende und IST`s am Smotra 2018 teilnehmen.
 
Einige der IST's sind bereits vor dem Jamboree unterwegs und machen eine fünftägige Vorreise. Die Vorreise wird in Sarajevo starten. Nach einem Aufenthalt im Tara Nationalpark wird die Stadt Niš im Südosten des Landes besichtigt, bevor wir nach Ada Ciganlija in Belgrad zum Lagerplatz reisen. Die Vorreise bietet die Möglichkeit, gemeinsam das Land zu entdecken und die Kultur kennenzulernen.
 
Nach dem Smotra 2018 werden alle Lager Teilnehmenden aus der Schweiz eine Follow Up Aktivität in ihren Abteilungen und Gruppen durchführen, damit auch die zu Hause gebliebenen Pfadis etwas von Serbien erfahren können.

Wir coachen dich fürs JOTA JOTI Wochenende

News der Pfadibewegung Schweiz - Di. 14.08.2018 - 11:05

Das JOTA-JOTI ist der grösste jährlich stattfindende Pfadianlass mit rund 1 Million teilnehmenden Pfadis weltweit. Der Anlass findet jedes Jahr am dritten Oktober-Wochenende statt. Während z.B. in den Niederlanden jeder 10. Pfadi am JOTA-JOTI mit Begeisterung teilnimmt, ist in der Schweiz die Teilnehmerzahl deutlich geringer. Das soll sich ändern.
 
Das Radio- und Internet-Scouting-Team der CoInt unterstützt dich bei der Teilnahme deiner Gruppe am JOTA-JOTI. Wir unterstützen dich bei der Planung des Weekends von A bis Z. Unser Coaching-Team betreut seit sechs Jahren erfolgreich viele teilnehmenden Gruppen mit Rat, Material und Tat.
 
Möchtest du dieses Jahr (20./21. Oktober 2018) mit deiner Gruppe teilnehmen?
Dann melde dich beim JOTA-Coaching-Team und wir vereinbaren unverbindlich ein erstes Treffen, damit wir dir Möglichkeiten und Ideen für dein JOTA-JOTI-Weekend aufzeigen können. --> e-mail an jotateam@scout.ch
 
Falls deiner Gruppe die Teilnahme dieses Jahr nicht möglich ist, dann schau doch weinigstens kurz vorbei, damit du dir selbst ein Bild machen kannst von der Attraktivität des JOTA-JOTI-Weekends und der Begeisterung der teilnehmenden Pfadis. Wir können dir sagen, bei welcher Gruppe in deiner Nähe du am 20./21. Oktober 2018 reinschnuppern kannst. --> e-mail an jotateam@scout.ch

PBS-Newsletter April 2017

News der Pfadibewegung Schweiz - Fr. 10.08.2018 - 16:58
INFORMATIONEN PBS „Nationales Seilset“ für Abteilungen um 500 Franken vergünstigt!

Seilbahn, Seilbrücke oder Abseilstelle? In der Pfadi finden viele Seilaktivitäten mit Konstruktionen nach dem J+S-Merkblatt „Seiltechnik“ statt. Um Seilaktivitäten sicher durchführen zu können benötigst du das passende Material und Know-How.

Das Know-How bekommst du in den Pioniertechnik-Kursen, die von einigen Kantonalverbänden und Ausbildungsregionen angeboten werden. Anmelden kannst du dich in der MiData.

Ideales Material bietet hajk mit dem „Nationalen Seilset“, ein genau für solche Aktivitäten zusammengestelltes Set an. Nachdem im letzten Jahr bereits Ausbildungsregionen von vergünstigten Sets profitieren konnten, bietet hajk in Zusammenarbeit mit der Pfadistiftung nun auch einen Rabatt für Abteilungen, Corps oder Regionen an. Dabei werden maximal 50 Sets mit 500 Franken je Set (1629 anstatt 2129 Franken) subventioniert. Die Aktion gilt voraussichtlich bis Ende Juli 2017.

Interessiert? Melde dich bei Lobo / philippe.keller@pbs.ch um einen Rabattcode zu bekommen, mit welchem du das Set direkt im hajk-Onlineshop vergünstigt beziehen kannst.

Dank grosszügiger Unterstützung von hajk, beinhaltet das Set (bei gleichem Preis) neu auch noch einen Kombigurt in Kindergrösse.

Übrigens: In einigen Kantonalverbänden und Ausbildungsregionen kann das Set auch ausgeliehen werden. Wende dich dafür an das kantonale oder regionale Ausbildungsteam und frage nach!

 

Die PBS-Geschäftsstelle sucht eine Leitung Kernaufgabe Kommunikation

Du bist als Mitglied der operativen Verbandsleitung für die Leitung des Fachbereiches Kommunikation verantwortlich.

Der Fachbereich Kommunikation umfasst die interne und externe Verbandskommunikation mit Schwergewicht auf PR- und Medienarbeit. Integrierte Kommunikationsarbeit auf allen Kanälen. Pflege sämtlicher digitalen Verbandsaktivitäten. Erstellung von Jahresberichten und weiteren Verbandspublikationen.

Bitte sende Deine Bewerbung, elektronisch, mit den üblichen Unterlagen, bis spätestens 30. April 2017 an: manuel.staub@pbs.ch

Hier geht es zur Stellenausschreibung.


VKP

Für das Sekretariat in Luzern sucht der VKP (Verband Katholischer Pfadi) per 1. September 2017 ein/e kaufmännische/r Angestellte/r (20 %). Der VKP freut sich auf deine Bewerbung bis zum 30. April 2017. Bei Fragen steht dir gerne der Verbandsleiter Michael Weber / Pelé zur Verfügung (041 266 05 00 oder vkp@vkp.ch).

Hier geht es zur Stellenausschreibung.


Spezielle Bewilligungsverfahren für Lager in einigen Kantonen

Im letzten Newsletter haben wir auf spezielle Vorschriften was die Durchführung von Lagern u.a. im Kanton Waadt betrifft aufmerksam gemacht.

Hier nun die Weisungen und das Bewilligungsformular Lager im Kanton Waadt auch in deutscher Sprache.

Bitte beachtet diese speziellen Anforderungen an Lager um zu verhindern, dass es Probleme mit nicht gemeldeten Lagern (bis hin zum Abbruch des Lagers) gibt.

 

ANGEBOTE FÜR PFADIS hajk Katalog 2017 bestellen

Der Frühling naht und mit ihm der neue hajk Katalog Ausgabe 2017.

Wie jedes Jahr schicken wir euch gerne eine Anzahl Gratis-Kataloge zum Lesen, Entdecken, Nachschlagen, Auflegen, Verteilen, Weitergeben...

Hier anklicken und die gewünschte Anzahl Kataloge bestellen.

 

Zeltservice by hajk

In Zusammenarbeit mit einer Segeltuchmanufaktur am Thunersee bietet hajk einen kompetenten Reparaturservice für Zelte aller Marken. Sowohl Zelttücher wie Schiffsegel werden von Wind und Wetter stark beansprucht. Eine regelmässige Wartung und Reparatur von kleinen Schäden stellt sicher, dass dein Zelt den Belastungen noch lange standhält. Alle Details findest du hier.

 

KISC Kandersteg International Scout Centre :  Spezial Angebot 2017 für die PBS

Triff uns am permanenten Mini-Jamboree in diesem Jahr und profitiere von einer 20%-Preisreduktion für die Übernachtungen.

Planst du ein Pfadilager, einen Leiterkurs oder sonst einen Event? Bist du auf der Suche nach einem Sitzungszimmer? Wir offerieren den Schweizer Pfadis einen Spezialpreis.

Die Offerte ist nur bis zum 31.12.2017gültig (ausgenommen sind die Monate Juli & August)

Interessiert? Dann kontaktiere uns: reception@kisc.ch

 

Fotowettbewerb auf Instagram

Alle Kinder und Jugendlichen, alle J+S-Leiterpersonen, -Expertinnen, -Nachwuchstrainer und -Coaches sind eingeladen, bis 20. Juni 2017 Bilder aus J+S-Kursen und -Lagern unter den Hashtags #jswirsinddabei, #jsnoussommesdelapartie oder #gssiamodellapartita und der Markierung @jugendundsport auf ihren Profilen zu teilen und/oder zu liken. Eine Jury bestimmt aus den beliebtesten Fotos 3 Finale-Bilder, die am 23. Juni auf dem Jugend+Sport-Account gepostet werden. Den Hauptgewinner bestimmt die Instagram-Community durch Likes bis 26. Juni.

Hier geht es zum Instagram-Account von J+S.

 

Taschenmesser-Workshop

Du wirst in diesem Workshop befähigt, den Kindern im Umgang mit dem Taschenmesser einen sinnvollen und sicheren Rahmen zu bieten und die im Buch „Werken mit dem Taschenmesser“ beschriebene Taschenmesserprüfung durchzuführen. Du hast die Möglichkeit neue Schnitzprojekte kennen zu lernen und das eine oder andere Projekt auszuprobieren. Der Workshop findet an einem von dir vorgeschlagenen, geeigneten Ort statt. Taschenmesser, Holz und Sitzgelegenheiten werden zur Verfügung gestellt.

Interessiert? Dann melde dich als Pfadi unter diesem Link für den Taschenmesser-Workshop für Erwachsenen an.

Gesucht: Mitglieder der Delegationsleitung Jamboree 2019

News der Pfadibewegung Schweiz - Mi. 11.07.2018 - 11:33

Konkret suchen wir motivierte Mitarbeiter in den folgenden Positionen:

1 Delegations-Co-Leiter (Männlich, mindestens 25, internationale Erfahrung)
Hauptleitung der Delegation vor, wärend und nach dem Lager. Mehr Informationen zum Profil findest du hier.

Truppbetreuer aus dem Tessin
Betreuungs- und Kontaktperson zwischen der Truppleitung und der Delegationsleitung.

Bei Interesse melde dich doch direkt bei unserer Delegationsleiterin Nala (hoc@jamboree.ch)

PBS Newsletter Juni 2018

News der Pfadibewegung Schweiz - Fr. 06.07.2018 - 09:38
INFORMATIONEN PBS Jetzt geht’s raus!

Tausende Pfadis aus der ganzen Schweiz verreisen diesen Sommer in über 700 Sommerlager. Gehörst du auch dazu? Teile deine lustigsten, spannendsten und coolsten Sommerlager-Erlebnisse unter dem Hashtag #PfadiSoLa2018.

Pfadis im Bundeshaus

Mit den ersten Sonnenstrahlen des regnerischen Tages im noch etwas müden Gesicht standen am 29. Mai 2018 pünktlich um 6.30 Uhr 19 Pfadis auf der Bundesterrasse bereit, um sich für das Treffen mit Parlamentarierinnen und Parlamentariern bereit zu machen. Das sogenannte „Parlamentarierfrühstück“ wird seit über 10 Jahren von der Kommission für Externe Kontakte der PBS organisiert und bietet Pfadis die einmalige Möglichkeit, sich in Gesprächen mit den Bundespolitikerinnen und -politikern für die Anliegen der Pfadi stark zu machen. In diesem Jahr lag der Fokus auf dem Thema Jugend+Sport. Fleissig wurde darauf hingewiesen, wie wichtig die Pfadi für die Förderung des Breitensports ist, gleichzeitig aber von den Mitteln des Bundes abhängig ist, um auch weiterhin ehrenamtliches Engagement zu fördern und ein qualitativ hochstehendes Programm für Kinder und Jugendliche anbieten zu können. Gefragt waren ebenfalls die Vertreter der Bula21-Delegation, die momentan auf der Suche nach einem geeigneten Lagerplatz sind und darauf von verschiedenen Politikerinnen und Politikern angesprochen wurden. Auch die diesjährige Ausgabe des „Parlamentarierfrühstücks“ war eine gelungene Sache, vor allem dank dem engagierten Einsatz der Teilnehmenden aus verschiedenen Kantonalverbänden und der Bundesebene. Merci!

Bula21: die Lagerleiterin ist gewählt!

An der Mitgliederversammlung des Vereins Bundeslager 2021 am 5. Mai 2018 in Basel wurde Claire Reymond / Panthère réfléchie von den Anwesenden zur Lagerleiterin gewählt. Sie komplettiert zusammen mit Samuel Hofmann / Sultan die Lagerleitung. Beiden viel Freude und Durchhaltevermögen bei dieser herausfordernden und wichtigen Aufgabe!

PFADI-ANLÄSSE BuKo 2018 in Basel

Am Wochenende vom 5.-6. Mai 2018 haben sich die Verantwortlichen der Kantonalverbände in Basel zur jährlichen Bundeskonferenz getroffen. Neben angeregtem Austausch in Workshops und im Plenum zu Themen wie neue internationale Partnerschaften, PTA oder Mehrsprachigkeit wurde auch die Umsetzung der PBS-Strategie 2019-2022 intensiv diskutiert. Am Sonntagmorgen wurde die Strategieumsetzung mit den angedachten Zielen und Indikatoren freigegeben und kann nun weiter ausgearbeitet werden. An der nächsten Delegiertenversammlung am 10.-11. November 2018 in Kandersteg werden die Delegierten die Strategieumsetzung – dazu gehört auch der Entscheid zum angepassten Aufgaben- und Finanzplan – entscheiden können.

Natürlich wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch ein tolles Rahmenprogramm angeboten, welches von einem Empfang im Basler Rathaus über Rheinschwimmen bis zum schmackhaften 3-Gang-Menü keine Wünsche übrigliess. Herzlichen Dank an die Pfadi Region Basel für die grossartige Organisation!

Rovermoot 2021: Delegationsleitung und Mitglieder der Delegationsleitung gesucht

Im Sommer 2021 wird das kommende und sechszehnte Moot in Irland stattfinden. Das Lager dauert voraussichtlich vom 22. Juli 2021 bis am 1. August 2021.

Du bist älter als 27, hast viele Jahre Pfadierfahrung, den Panoramakurs (Gilwell von grossem Vorteil) besucht und möchtest deine bereits gemachten internationalen Erfahrungen weiter vertiefen? Wenn du zusätzlich schon immer mal nach Irland reisen wolltest, schau dir die Anforderungen für die Delegationsleiterin und den Delegationsleiter an.

Es werden auch weitere Mitglieder für die Delegationsleitung in verschiedenen Ressorts gesucht, die Kriterien um dich hier zu engagieren findest du ebenfalls online.

Bewerbungen können bis spätestens 28. Oktober 2018 per E-Mail an Stefan Scheurer / Toomai, stefan.scheurer@pbs.ch geschickt werden.

ANGEBOTE FÜR PFADIS Schweizer Rover aufgepasst!

Sucht ihr eine spannende Aufgabe für eure Rotte in diesem Sommer? Vermisst ihr das Abenteuer in der freien Natur und das Biwakieren unter dem Sternenhimmel? Wann habt ihr das letzte Mal herrliche Berge und sonnige Höhen bestiegen? Und dabei einen tollen Preis gewinnen können?

Dann ist die Rover Trophy 2018 genau das richtige für euch! Zum 100 Jahre Jubiläum der Roverstufe haben wir diesen spannenden Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Schweizer Berghilfe, die dieses Jahr ihren 75. Geburtstag feiert, für euch auf die Beine gestellt!

Während eines Drei-Tage-Hikes besucht ihr drei verschiedene Stationen im Berner Oberland. Die genaue Wanderroute und den Zeitpunkt (zwischen Anfang Juli und Anfang September) bestimmt ihr selber. Und das Beste: Die Roverrotte, welche die beste Hikedokumentation einreicht, erwartet ein Preisgeld von 1’000.00 CHF. Weitere Informationen unter rovertrophy.pbs.ch.

Gleichzeitig kannst du deinen Hike auch bei Wandern für den Frieden anmelden. Es geht darum, in der ganzen Schweiz, z.B. auf Berggipfeln oder Aussichtspunkten, Friedensfahnen anzubringen und diese auf einer App zu registrieren. Setzt auch in eurem #PfadiSoLa2018 ein Zeichen für den Frieden und macht mit beim Sommerspiel vom Verein Friedenskraft!

Merkblatt Sonderprivatauszug

Der Schutz und die Unversehrtheit der uns Anvertrauten ist uns in der Pfadi ein grosses Anliegen. Wir alle können hierzu einen Beitrag leisten, indem wir gegenüber dem Verhalten unserer Mitleitenden und Teilnehmenden achtsam sind.

Seit Januar 2015 kann neben dem Strafregisterauszug beim Bundesamt für Justiz ein Sonderprivatauszug bestellt werden. Um den Abteilungen Unterstützung in dieser Thematik zu geben und unsere Verantwortung als Pfadis wahrzunehmen, hat die PBS eine Empfehlung zur Verwendung des Sonderprivatauszugs erarbeitet.

Bei weiteren Fragen könnt ihr euch praevention@pbs.ch wenden.

Nützliche Apps für Pfadis

Bei manchen Leitenden ist das Smartphone stets griffbereit. Ob in der Vorbereitung, am Samstagnachmittag oder im Lager kann es bewusst als Hilfsmittel angewendet werden. Dabei können folgende Apps nützlich sein:

  • MeteoSwiss: Der beliebte Klassiker, wenn es beispielsweise darum geht, fürs 3x3 vor Ort die Wetterprognose zu checken.
  • Rondo: Dass alle dieselben Liedversionen auf denselben selbstleuchtenden Seiten haben hat auch seinen Charme.
  • Zecke: Infos und Ausbreitung der Zecke, sowie ein Tagebuch für Stiche.
  • Rega: Bietet die Möglichkeit, einen Notruf inklusive Standort an die Rega-Zentrale abzusetzen.
  • Swiss Map: Detailliertes Kartenmaterial bis zu 1:10‘000 herunterladbar.
  • SchweizMobil: Verschiedene Routen für den Langsamverkehr – mit dem bezahlten Login können eigene Routen im Browser geplant werden.
  • Cool and Clean: Ein Sammelsurium an Fachwissen und Spielideen rund um gesunden fairen Sport.
INFOS ANDERER ORGANISATIONEN Hauptversammlung Verein "Alpe di Pazz" für Organisationen mit Anteilsscheinen

Das Pfadiheim und das Lagergelände Alpe di Pazz bei Novaggio im Tessin Pfadis und anderen für Ihre Lager zur Verfügung. Träger ist die "Associazione Alpe di Pazz" deren Mitglieder die Inhaber von Anteilscheinen sind, die sie im Jahre 1963 für einen finanziellen Beitrag von 1000 Franken an den Kauf der Liegenschaft erhalten haben. Vielleicht gehört auch deine Abteilung, euer Korps oder Kantonalverband dazu.

Damals sammelte der Schweizerische Pfadfinderbund zu seinem 50-jährigen Bestehen Geld für die "Jubiläumsspende", um dieses Gelände zu erwerben. Oft sind sich die Inhaber der Anteilscheine (also Abteilungen, Korps oder Kantonalverbände) ihrer Mitgliedschaft nicht bewusst, sie haben ihre Namen geändert, haben fusioniert oder existieren nicht mehr.

Das Gelände und das Pfadiheim sind gut ausgelastet und in gutem Zustand, hingegen ist es schwierig geworden, für den Trägerverein genügend engagierte Personen zu finden. Der Vorstand schlägt deshalb vor, dass Pfadiheim und Lagerplatz durch die Stiftung Pfadiheime Schweiz übernommen und der Verein aufgelöst werden solle. Die Hauptversammlung, die darüber beschliessen wird, findet im September 2018 statt.

Inhaber von Anteilscheinen "Alpe di Pazz", welche an dieser Hauptversammlung mitwirken möchten, erhalten die Einladung und die Unterlagen bei Vorstandsmitglied Rolf Steiner / Plato (rolf.steiner@pfadistiftung.ch).

Neuer Kantonsleiter für die Pfadi Züri!

News der Pfadi Züri - Do. 07.06.2018 - 16:03

 

Die fast 100 Delegierten des Kantonalverbandes der Pfadi Züri haben am Mittwochabend Fabian Rymann v/o Orion zum neuen Kantonsleiter gewählt und die amtierende Kantonsleiterin Emily Wangler v/o Folletta in ihrem Amt bestätigt. Auch im Vorstand der Pfadi Züri gab es Wechsel: Neu übernimmt Christina Egli v/o Baixa das Amt der Vorstandspräsidentin zusammen mit Martin Stüber v/o Dix, der das Amt als Vorstandspräsident bereits seit zwei Jahren innehat.

--> Hier geht's zur aktuellen Medienmitteilung

Pfadi Züri stellt Präsidenten des ZKS!

News der Pfadi Züri - Mo. 04.06.2018 - 14:12

Urs Hutter/ Gofi wurde an der vergangenen Delegiertenversammlung des ZKS zum neuen Präsidenten gewählt.

Die Pfadi Züri ist stolz auf seinen ehemaligen Präsidenten und wünscht Gofi alles Gute bei der neuen Arbeit!

Zur Medienmitteilung

Sommerlagerplätze gesucht!

News der Pfadi Züri - Di. 22.05.2018 - 09:13

Für die kommende So-La-Saison sucht die PfadiZüri wieder Plätze für geflüchtete Jugendliche!

Alles weitere entnimmst du dem Flyer! --> HIER

 

Wir freuen und auf viele Anmeldungen!

Die Pfadi startet in die Lagersaison

News der Pfadibewegung Schweiz - Di. 15.05.2018 - 10:16

Die jährlichen Pfingstlager – oder kurz PfiLas – sind das erste Highlight des Pfadijahrs: ob bei strahlendem Sonnenschein oder Dauerregen, viele Abteilungen stellen zum ersten Mal im Jahr ihre Zelte auf und leben drei Tage lang draussen in der Natur. Einige Gruppen mit jüngeren Teilnehmenden übernachten in Pfadiheimen oder auf Bauernhöfen im Stroh, währenddessen andere Gruppen mit älteren Teilnehmenden das ganze Wochenende zu Fuss, mit dem Velo oder sogar auf einem Floss unterwegs sind.

Aus der Deutschschweiz nehmen über 6‘000 Pfadis aller Altersstufen an insgesamt 227 Pfingstlagern teil. Die Tessiner sowie die Westschweizer Pfadigruppen beginnen ihre Lagersaison üblicherweise mit Beginn der Schulferien Mitte Juni respektive Anfang Juli. Begleitet und betreut werden die Kinder und Jugendlichen von ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern. Insgesamt stehen dieses Jahr über 1‘800 junge Pfadileitende über das Pfingstwochenende für die jüngeren Pfadis im Einsatz.

Junge Leitende in der Verantwortung
Ein Pfadilager, insbesondere auch ein Zeltlager, will gut vorbereitet sein. Die Leiterinnen und Leiter, welche die Kinder und Jugendlichen auf Ihren Pfadiabenteuern begleiten, besuchen dafür verschiedene Ausbildungskurse, welche auch von Jugend+Sport anerkannt sind. Nach dem Prinzip „Junge leiten Junge“ können bereits 13-Jährige die ersten Ausbildungskurse besuchen. So lernen Kinder und Jugendliche in der Pfadi früh, Verantwortung für sich selber und für andere zu übernehmen. Unterstützt werden sie von älteren Pfadis, der Hauptlagerleiter muss jeweils volljährig sein. Die in der Pfadiausbildung erworbenen Kompetenzen helfen nicht nur beim Anleiten und Betreuen der eigenen Gruppe sowie beim Planen von Pfadiaktivitäten, sondern bilden auch eine wichtige Grundlage für die persönliche Weiterentwicklung.

Gesucht: Delegationsleiter/in - Mitglied der Delegationsleitung European Jamboree 2020 in Polen

News der Pfadibewegung Schweiz - Mi. 09.05.2018 - 16:00

Das kommende European Jamboree soll im Sommer 2020 – genauer vom 27. Juli 2020 bis 6. August 2020 – in Danzig, Polen stattfinden.
Weitere Informationen sind unter https://www.ej2020.org/ vorhanden.

Detaillierte Informationen zu den Vakanzen findest du hier.

Anforderungen an die Delegationsleiterin und den Delegationsleiter

Du bist älter als 27 Jahre, hast viele Jahre Pfadierfahrung und den Panoramakurs (Gilwell von grossem Vorteil) besucht. Erwünscht ist auch internationale Erfahrung durch eine frühere Teilnahme an einem internationalen Lager.
Du bist bereit, Dich für ca. 3 Jahre in diesem Projekt einzubringen.
Du kannst Dich in mindestens einer Landessprache (D/F/I) und Englisch (CEF: min. B2) oder dann Polnisch schriftlich und mündlich ausdrücken. Du kennst Dich mit der Pfadi- und Piostufenmethodik der PBS aus und hast Erfahrung im Leiten und Durchführen von Projekten.
Von Vorteil ist auch eine frühere Tätigkeit in einer kantonalen oder nationalen Equipe. Kenntnisse über das Gastland (Polen) sind ebenfalls von Vorteil.

Anforderungen an Mitglieder der Delegationsleitung

Zur Unterstützung der Delegationsleiterin und des Delegationsleiters werden Mitglieder der Delegationsleitung gebraucht. In dieser Rolle kümmerst Du Dich um ein Ressort innerhalb der Schweizer Delegation. Auch hier bist Du bereit, Dich für ca. 3 Jahre zu engagieren. Eine Erfahrung in der internationalen Pfadi ist von Vorteil und Projekterfahrung unabdingbar. Du solltest in der Lage sein, Dich neben einer Landessprache auch in Englisch (oder Polnisch) ausdrücken zu können. Panoramakurs oder Gilwell von grossem Vorteil, ebenso Kenntnisse über das Gastland.

Bewerbung

Bist Du bereit Dich mit einem Co-Delegationsleiter resp. einer Co-Delegationsleiterin oder als Mitglied der Delegationsleitung die Schweizer Delegation nach der Methode der Pio- und Rover-Stufe auf das Lager vorzubereiten und die Pfadibewegung Schweiz an diesem weltweiten Pfadianlass zu vertreten?
Dann schicke das Anmeldeformular und ein ausführliches Motivationsschreiben bis spätestens 28. September 2018 per E-Mail an uns:

Stefan Scheurer/Toomai, stefan.scheurer@pbs.ch. Für weitere Fragen steht Dir Toomai gerne zur Verfügung.

Anmeldeformular

Sei dabei beim grossen Treffen der Superhelden und sei auch du ein Superheld!

News der Pfadi Züri-Oberland - Mi. 27.05.2015 - 23:13
Sei dabei beim grossen Treffen der Superhelden und sei auch du ein Superheld!


LaGe 2015 - Superhelden

Die LaGe 2015 wird von der Pfadi Sirius durchgeführt. Wir freuen uns bereits jetzt auf einen genialen Pfadianlass im Zürcher Oberland.
Inhalt abgleichen